Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

BE ONE

Musik und Poetry zeigen die Notwendigkeit der Einen Welt

Am Samstag, 8.10.22, 17.30 Uhr und am Sonntag, 9.10.22, 17 Uhr wird zum großen Ökumenischen Chorprojekt nach St. Bernhard Wittlich eingeladen.

Die Kirche der Jugend Marienburg plant in Kooperation mit dem CVJM Traben-Trarbach e.V., der Band „menschwärts“, dem Ev. Kirchenkreis Simmern-Trarbach, den Pastoralen Räumen Wittlich und Hermeskeil und dem Dekanat Cochem mit über 200 Sängerinnen und Sängern und der fünfköpfigen Band „menschwärts“ das Ökumenische Chorprojekt „BE ONE“ in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wittlich.
Musik von Neugeistlichem Liedgut bis hin zu Gesängen aus den Charts und Poetry-Kunst transportieren die Aussage, dass es den gemeinsamen Blick auf EINE Welt, EINE Menschheit, EINE Würde braucht, um mit den aktuellen globalen Herausforderungen gut umgehen zu können. Der EINE Chor aus viele Stimmen soll das beispielhaft erfahrbar machen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Nähere Infos bei Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer, Fon: 06571/14694-15.

Musik trifft Wein

Unter diesem Motto haben der Chor Osterspuren der Pfarrei Mittlere Mosel gemeinsam mit Mitgliedern des Arbeitskreises „lebendige Dorfmitte-Dorfcheck“ im Rahmen der längsten Musikmeile Deutschlands einen musikalischen Nachmittag am Burger Hahn in der Dorfmitte von Burg gestaltet. Zur Einstimmung begann der Chor mit dem Kanon „Singen macht Spaß“ und präsentierte einige Lieder aus seinem Repertoire, das von neuen geistlichen Liedern bis hin zu aktueller Popmusik reicht. Um Punkt 15.00 Uhr stimmten alle gemeinsam in die bekannte Moselhymne „Im weiten deutschen Lande“ ein. Danach stellte der Chor eine moderne Swing-Version, arrangiert von Josef Thiesen, vor, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.

Es war ein rundum gelungener Nachmittag, zu dem vor allem auch die engagierten Bürgerinnen und Bürger von Burg beitrugen, die für das leibliche Wohl sorgten. Die Moselregion zeigte sich von ihrer strahlenden Seite und bei gutem Wein, leckeren Speisen und Gesang stellten sich die guten Gespräche ganz von selbst ein.

Wer Spaß am Singen hat, ist herzlich eingeladen, unsere Proben zu besuchen. Wir treffen uns jeden Freitag um 18.00 Uhr im Pfarrheim von St. Nikolaus in der Grabenstraße 6 in Traben-Trarbach und freuen uns auf neue sangesbegeisterte Interessenten.

Daniela Burg-Leininger, Kirchenmusikerin

Konzert in Kautenbach

Musik von der „Grünen Insel“ im grünen Tal des Kautenbachs

Am Sonntag, 3. Juli 2022 finden in der Evangelischen und der Katholischen Kapelle in Kautenbach zwei kleine Konzerte der Musikschule
des Landkreises statt. Gespielt werden nachdenkliche, aber auch beschwingte Musik für Blockflöten und Streichinstrumente. Die Musik bringt damit irisches Lebensgefühl ins Kautenbachtal und verbindet die beiden Kapellen musikalisch miteinander. 

Karin van Thiel (Presbyterin Evangelische Kirchengemeinde) und Andreas Michel (Ortsvorsteher Kautenbach und Lektor Pfarrei Mittlere Mosel) bereichern die kurzen Konzerte mit Gedanken und Segensprüchen. 

Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Katholischen Kirchengemeinde Mittlere Mosel beginnt um 14.30 Uhr in der Katholischen Kapelle Maria Himmelfahrt
Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss lädt die Frauengemeinschaft Kautenbach zu einem Umtrunk ein.